geführte Meditation Einschlafen & Entspannen – 30 Minuten Tiefschlaf Meditation

geführte Meditation Einschlafen & Entspannen – 30 Minuten Tiefschlaf Meditation


Einschlafmeditation
In diesem Video helfe ich dir zu entspannen, loszulassen und einzuschlafen. Diese Einschlafmeditation soll dir helfen
die Anspannung des Tages hinter dir zu lassen, kann aber auch helfen zu sich selbst zu finden. Wenn du lieber mit dem Fühlen in der Meditation
arbeitest, so konzentriere dich auf das Fühlen oder Spüren. Fällt es dir leichter mit Visionen zu meditieren. So stelle dir den Körper vor. Du kannst deine Visionen mit deinem Fühlen
aber auch kombinieren… Wir beginnen die Meditation in einer ruhigen
Position. Lege dich dazu bequem hin, dunkle die Umgebung
ab und decke dich warm zu. Atme nun dreimal tief in den Bauch ein und
aus. …..
Wir machen nun eine Reise durch deinen Körper und lösen dort angesammelte Energien. Dein Körper ist das Land, das wir besuchen. Deine Konzentration fokussiert sich auf die
unterste Region deines Körpers. Das sind die Zehen. Du gehst in Gedanken in die Zehenspitzen deines
Linken Fußes, spürst dich in die Zehen hinein. Du kannst fühlen, aber auch mit bildhaften
Eindrücken arbeiten. Was siehst der fühlst du? Siehst du Farben oder Verschmutzungen? Was fühlst du? Ein Kribbeln vielleicht oder Kälte bzw. Wärme? Atme in diese Region und versuche mit jedem
Ausatmen loszulassen….. Du merkst vielleicht wie eine Schwere von
dir abfällt und mit der Atmung abfließt. Deine Zehen werden leichter und leichter und
deine Konzentration wandert weiter in den Fußrücken, Fußsohlen und bis
zum Knöchel… Versuche in deinen linken Fuß hinein zu blicken und zu spüren oder
zu sehen. Atme ein, atme aus und lasse los…. Bemerkst du wieder Wärme, Kälte der Kribbeln? Atme so lange, bis die Anspannung entweicht
und sich eine Leichtigkeit einstellt ……. Lasse alle Gefühle und Empfindungen los…. Du gehst in Gedanken weiter durch deinen Körper…
Die Konzentration fällt nun auf das linke Schienbein und die linke Wade. Spüre in diese Region hinein. Was fühlst du, was siehst du? Atme auch in diese Region des Unterschenkels
ein und wieder aus. Beim Ausatmen lasse wieder jede Anspannung
los und fühle so lange in diese Region hinein, bis sie sich leichter und leichter anfühlt….. Wir kommen nun im linken Oberschenkel an. Eine Region mit kräftigem Muskel und starkem
Knochen. Fühle dich hier hinein….. denke dich visuell
an diesen Ort. Atme ein und atme aus. Du kannst auch vorstellen, wie mit der Atmung
ein reinigender Luftstrom durch diese Region zieht, die alles belastende mit sich nimmt…..
atme und fühle, bis dich eine Leichtigkeit überkommt, lasse alle Empfindungen und Gefühle
los…… Vergiss deine Fussgelenke nicht! Auch in diese Regionen wie Knöchel, und Knie
solltest du ein und ausatmen. Lass dir Zeit und gehe noch mal in diese Regionen Wir besuchen nun dein rechtes Bein. Fangen hier wieder bei den Zehen an……
Du gehst in Gedanken in die Zehenspitzen deines rechtes Fußes, spürst dich in die Zehen
hinein. Du kannst fühlen, aber auch mit bildhaften
Eindrücken arbeiten. Was siehst der fühlst du? Atme in diese Region und versuche mit jedem
Ausatmen loszulassen….. Deine Zehen werden leichter und leichter und
deine Konzentration wandert weiter in den Fußrücken, Fußsohlen und bis zum Knöchel…
Versuche in deinen linken Fuß hinein zu blicken und zu spüren oder zu sehen. Atme ein, atme aus und lasse los…. Bemerkst du wieder Wärme, Kälte der Kribbeln? Atme so lange, bis die Anspannung entweicht
und sich eine Leichtigkeit einstellt ……. Du gehst in Gedanken weiter durch deinen Körper…
Die Konzentration fällt nun auf das linke Schienbein und die linke Wade. Spüre in diese Region hinein. Was fühlst du, was siehst du? Atme auch in diese Region des Unterschenkels
ein und wieder aus. Beim Ausatmen lasse wieder jede Anspannung
los und fühle so lange in diese Region hinein, bis sie sich leichter und leichter anfühlt….. Wir kommen nun im linken Oberschenkel an. Eine Region mit kräftigem Muskel und starkem
Knochen. Fühle dich hier hinein….. denke dich visuell
an diesen Ort. Atme ein und atme aus. Du kannst auch vorstellen, wie mit der Atmung
ein reinigender Luftstrom durch diese Region zieht, die alles belastende mit sich nimmt…..
atme und fühle, bis dich eine Leichtigkeit überkommt……
Vergiss deine Fussgelenke nicht! Auch in diese Regionen wie Knöchel, und Knie
solltest du ein und ausatmen. Lass dir Zeit und gehe noch mal in diese Regionen….. Nun begibst du dich in die Leistengegend. Zuerst in deine linke Leiste, dann in die
rechte…. Atme ein, atme aus, lasse los, und entspanne. Du kannst dir die Region wieder in Gedanken
vorstellen. Was siehst du? Helle oder dunkle Landschaften? Fühle und lasse los, bis es nichts mehr zum
Loslassen gibt…. Nun gehest du in Gedanken weiter und begibst
dich in deinen Unterleib. Fühle dich auch dort hinein, versuche zu
sehen, was sich hier befindet atme dich frei und lasse alle Anspannung, Gefühle und Empfindungen
los. Mit jedem Atemzug fühlst du, wie sich dieser
Bereich leichter und entspannter anfühlt. Deine Reise durch deinen Körper führt dich
nun in dein Gesäß. Fühle dich auch dort hinein, spüre, sehe
und atme und lasse los, bis dieser Bereich deines Körpers leichter wird. Nun blicke oder fühle dich in dein Becken
hinein! Auch hier spüre in dich hinein. Wie fühlt es sich an? Fange mit an, in diesen Bereich hinein zu
atmen. Fühle oder sehe, wie sich diese Region im
Körper zunehmend entspannt und alle Anspannung von ihr abfällt. Atme ein und beim jedem Ausatmen entspannt
sich dein Beckebereich……. Nun gehst du gedanklich in deine Wirbelsäule. Fühle dich dort hinein und lasse alles los,
was dich belastet oder verkrampft. Atme auch hier wieder hinein und entspannte
dich mit jedem Ausatmen. Wenn du was sehen kannst, so versuche in diesen
Bereich hineinzublicken und loszulassen. Durchströme diesen Körperbereich mit Atem
und Lichtenergie in deinen Gedanken. Als nächstes begebe dich in deine Brust und
deine Schulterregion- Also in deinen Oberkörper. Fühle dich auch hier hinein. Atme und entspanne. Jeder Atemzug löst die Anspannung in deinem
Körper. Alles schlechte, belastende fließt ab und
du fühlst dich leichter, entspannter und gelassener! Atme und entspanne, atme, entspanne……
Nun blicke und fühle in deine linke Hand. Konzentriere dich auf deine linke Hand und
fokussiere deine Atmung in deine Hand. Atme auch hier hinein und entspanne….. Lasse deine Aufmerksamkeit langsam den Arm
entlang nach oben wandern und entspanne wieder den Arm mithilfe deines Atems… lasse alle
Verspannungen gehen und spüre die Leichtigkeit und Entspannung in deiner ganzen Armregion. Wandere mit deinem Fokus nun in deine rechte
Hand und in deren Finger. Atme auch hierhinein und fühle mit jedem
Atemzug, die sich ausbreitende Gelassenheit und Entspannung. Du fühlst dich entspannter und entspannter….. deine Aufmerksamkeit
wandert von der Hand nach oben deinen ganzen Arm und auch hier fühlst und atmest du und
merkst wie sich die Verspannungen des Tages lösen und lösen. Friede und Ruhe breitet sich in deinem ganzen
Körper wie einwohliges Gefühl aus…. Atme und löse, atme und löse….. spüre
die Ruhe und Gelassenheit. Du kommst nun im Nackenbereich an. Auch in diese Region spürst du dich zuerst
hinein. Fühle und nehme wahr. Atme anschließend auch hier hinein. Lasse die Energie fließen und löse die Spannung. Du fühlst dich mit jedem Atemzug entspannter
und gelassener. Lasse alles los, was dich beschäftigt, entspanne
und genieße den Moment! Vom Nacken wandert deine Aufmerksamkeit in
den Kopf und dein Gesicht weiter nach oben. Fühle auch in deinen Kopf hinein und lasse
los. Jeder Atemzug entspannt deinen Kopf mehr und
mehr du fühlst dich freier, gelassener und entspannter. Atme ein und lasse mit dem Ausatmen immer
mehr los. Fühle die Gelassenheit, fühle die Entspannung. Nun blicke oder fühle noch mal in deinen
Körper hinein, du kannst der Reihe nach noch mal alle Regionen durchgehen und spüren,
wo du noch hineinatmen möchtest. Lasse dir Zeit und genieße die ausgebreitete
Entspannung und Loslösung, die dich in den Schlaf hinüberträgt. Du lässt den Tag hinter dir. ….Du lässt den Tag hinter dir…. Du lässt den Tag hinter dir. …..
Ruhe breitet sich in dir aus… Ruhe breitet sich in dir aus… Ruhe breitet sich in dir
aus… Friede breitet sich in dir aus… Friede breitet
sich in dir aus… Friede breitet sich in dir aus…
Entspannung breitet sich in dir aus… Entspannung breitet sich in dir aus… Entspannung breitet
sich in dir aus… Du fühlst dich nun entspannt, losgelöst
und gelassen, bist müde und bereit für den Schlaf. Genieße die Entspannung und fühle die Gelassenheit
in deinem Körper. … Du bist entspannt, fühlst die Glückseligkeit
und fühlst die wohl. … Du bist entspannt, fühlst die Glückseligkeit
und fühlst die wohl. …
Du fühlst die Ruhe in dir und sinkst in einen entspannten Traum. Du fühlst die Ruhe in dir und sinkst in einen
entspannten Traum. Du fühlst die Ruhe in dir und sinkst in einen
entspannten Traum. Du fühlst die Ruhe in dir und sinkst in einen
entspannten Traum. Du bist müder und müder….. Du bist müder und müder….. Du bist müder und müder….. Langsam gleitest du in den Schlaf hinein. Langsam gleitest du in den Schlaf hinein. Langsam gleitest du in den Schlaf hinein. Gute Nacht

4 thoughts on “geführte Meditation Einschlafen & Entspannen – 30 Minuten Tiefschlaf Meditation

  1. Tolle meditation, danke! Es ist wirklich unabdinglich sich immer wieder zu erden, damit wir nicht den Bezug zu uns selbst verlieren! Es gibt einige sehr gute Übungen, die man spielerisch in seinen Alltag integrieren kann, die sofortige Wirkung zeigen. Meditation ist jedoch super um entspannt in den Tag zu starten oder eine ruhige nacht zu generieren! Danke dafür!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *